Wahlpflicht

by , under Politik

 

Ich habe diesen Text bereits vor einigen Monaten verfasst, da ich damals aber noch keinen Blog besaß und jetzt Neuwahlen anstehe, denke ich, dass es sinnvoll ist ihn unter die Leute zu bringen!

Die luxemburgische Wahlpolitik ist mehr als paradox. Einerseits herrscht Wahlpflicht, diese soll der allgemeinen Politikverdroßenheit entgegen wirken. Ich bin jedoch der Meinung, dass die wenigen Urnengänge, die wir hier bestreiten, diese nicht verringern werden. Desweiteren behaupten Befürworter der Wahlpflicht, dass die Regierung so stabiler bleibt, das heißt unter anderem, dass extreme Parteien prozentual weniger Stimmen bekommen. Andererseits dürfen politisch motivierte und engagierte Menschen die in Luxemburg wohnen, falls sie entweder noch nicht volljährig sind oder die luxemburgische Nationalität nicht besitzen (trifft nur auf die Parlamentswahlen zu). Während alle volljährigen Luxemburger zur Wahl gezwungen werden, wird praktisch die Hälfte der Einwohner Luxemburgs kategorisch vom Urnengang ausgeschlossen. Grade in Luxemburg müssten ausländische Bürger wählen gehen dürfen. Es ist sehr undemokratisch diesen hohen Prozentteil unserer Bevölkerung vom Wahlgang auszuschließen, grade weil er so wichtig für die luxemburgische Wirtschaft ist.

Des Weiteren befürworte ich ein Wahlrecht ab 16 Jahren. Dessen Gegner behaupten immer wieder, dass viele 16 bis 18-jährige sich nicht für Politik interessieren würden. Schlimmer noch, einige behaupten sogar diese würden sie nicht verstehen! Vielleicht stimmt es, dass einige 16 bis 18-jährige sich nicht für Politik interessieren und noch nicht bereit sind zum wählen, jedoch kann man kein Alter bestimmen, ab dem Menschen politisch mündig sind. So kommt es, dass einige junge Erwachsene politisch desinteressiert sind. Jeder Mensch soll selbst entscheiden ob er zum Wählen bereit ist, oder nicht. Es ist schade, dass es sehr viele junge, politisch engagierte Menschen gibt, die jedoch nicht wählen gehen dürfen. Ich fordere die Abschaffung der Wahlpflicht, denn die Einwohner Luxemburgs sind freie, mündige Menschen, die selbst entscheiden sollen, ob sie gerne wählen gehen. Desweiteren soll man keine Menschen vom Wahlrecht ausschließen. Jeder Einwohner Luxemburgs ist von den Parlamentswahlen betroffen, also soll er auch die Möglichkeit haben zu wählen!

Leave a Reply